Arbeitsmedizinische Berufskunde

Arbeitsmedizinische Berufsbilder A-Z 

Die Literaturangaben erfolgen nach folgendem Schema: Titel - Autor - Literaturstelle. Der Titel entspricht genau dem der zitierten Veröffentlichung. In bestimmten Fällen wurde zur leichteren Auffindbarkeit ein geläufiges Stichwort (in Anführungszeichen) oder der zielführende Teil des Titels vorangestellt. In der Regel sind, auch wenn dies aus dem Titel nicht hervorgeht, beide Geschlechter gemeint. Wurden zu einem Titel im Laufe der Jahre zwei oder mehrere Beiträge verfasst, so werden sämtliche Berufsbilder aufgeführt.

Berufsbilder in ASU 

Als erstes werden die in der Zeitschrift „Arbeitsmedizin Sozialmedizin Umweltmedizin“ (Arbeitsmed.Sozialmed.Umweltmed., kurz: ASU, Gentner Verlag Stuttgart) bzw. in ihren Vorgängerinnen von 1967 bis 2012  erschienenen Berufsbilder vollständig und unverändert aufgeführt.
Hinweis: Die frühen Veröffentlichungen wurden in Scholz/Wittgens: Arbeitsmedizinische Berufskunde überarbeitet (1. Aufl. 1981), erscheinen hier aber in der ursprünglichen Fassung.

ABC DEF GHI JKL MNO PQR STU VWX YZ

Arbeitsmedizinische Berufskunde

Arbeitsmedizinische Berufsbilder A-Z 

Die Literaturangaben erfolgen nach folgendem Schema: Titel - Autor - Literaturstelle. Der Titel entspricht genau dem der zitierten Veröffentlichung. In bestimmten Fällen wurde zur leichteren Auffindbarkeit ein geläufiges Stichwort (in Anführungszeichen) oder der zielführende Teil des Titels vorangestellt. In der Regel sind, auch wenn dies aus dem Titel nicht hervorgeht, beide Geschlechter gemeint. Wurden zu einem Titel im Laufe der Jahre zwei oder mehrere Beiträge verfasst, so werden sämtliche Berufsbilder aufgeführt.

Professiogramme in ErgoMed

In der Zeitschrift ErgoMed / Praktische Arbeitsmedizin (Haefner Verlag Heidelberg) wurde in den Jahren 2004 bis 2006 eine Reihe von Berufsbeschreibungen veröffentlicht (Autor: M. Rentzsch). Der Autor lehnt sich dabei an die Professiografie nach Häublein et al. an, die in den 1970er Jahren in der DDR entwickelt worden war (s. Pressel 1986). Es handelte sich hierbei um eine umfassende systematische Erfassung aller relevanten qualitativen und quantitativen Daten in bestimmten Berufen oder an bestimmten Arbeitsplätzen mit dem Ziel einer Aussage zu den jeweiligen Anforderungen, Belastungen und Beanspruchungen. Die in ErgoMed aufgeführten "Grobprofessiogramme" stellen eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten dar, die für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Beratung der Unternehmen im Hinblick auf den Gesundheits- und Arbeitsschutz erforderlich sind.
Anm.: Diese Professiogramme wurden bei www.haufe.de/arbeitsschutz überarbeitet und durch Checklisten erweitert; zudem werden sie dort durch neue Professiogramme fortlaufend ergänzt. 

Altenpflegerin / Altenpfleger
M. Rentzsch. Ergo Med  2006, 2, S. 54-59
Professiogramm

Apothekerin / Apotheker
M. Rentzsch. Ergo Med 2005, 1, S. 24-29
Professiogramm

Bäcker / Konditoren
M. Rentzsch. Ergo Med 2004, 3, S. 92-96
Professiogramm

Baustellen, Tätigkeiten auf ..
M. Rentzsch. Ergo Med 2005, 2, S. 54-58
Professiogramm

Call Center Agent
M. Rentzsch. Ergo Med 2006, 3, S. 90-93
Professiogramm

Fleischer
M. Rentzsch. Ergo Med 2004, 6, S. 197-200
Professiogramm

Friseure
M. Rentzsch. Ergo Med 2004, 2, S. 64-66
Professiogramm

Gas- und Wasserinstallateur/-in
M. Rentzsch. Ergo Med 2006, 1, S. 22-26
Professiogramm

Kraftfahrzeug-Handwerk
M. Rentzsch. Ergo Med 2005, 6, S. 183-187
Professiogramm

Metallbau, Tätigkeiten im ..
M. Rentzsch. Ergo Med 2005, 4, S. 122-126
Professiogramm

Schädlingsbekämpfer / Desinfektoren
M. Rentzsch. Ergo Med 2004, 4, S. 132-135
Professiogramm

Tischler / Schreiner
M. Rentzsch. Ergo Med 2004, 5, S. 160-163
Professiogramm

Verwaltungsfachangestellte/r
M. Rentzsch. Ergo Med 2005, 3, S. 92-95
Professiogramm

Zahnarzt/Zahnärztin
M. Rentzsch. Ergo Med 2005, 5, S. 149-153
Professiogramm